Suche
Close this search box.
27 Nov 2023 Fahrplan für Unternehmer in Scheidung.

Das Navigieren durch die komplexen rechtlichen Aspekte einer (Scheidung) erfordert nicht nur Wissen, sondern auch eine durchdachte Vorgehensweise. Dies gilt einmal mehr für Unternehmer. Als geschiedener Unternehmer stehen Sie vor wichtigen Entscheidungen, die sich nicht nur auf Ihre private Situation, sondern vor allem auch auf Ihr Unternehmen auswirken können. Die richtige Rechtsberatung ist entscheidend, um die Folgen einer Scheidung so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, können Sie selbstbewusst und gut informiert entscheiden, welcher Weg am besten zu Ihrer Situation passt. Ziel ist es, Ihnen zu helfen, mit einem fachkundigen Anwaltsteam zusammenzuarbeiten, das nicht nur die Komplexität Ihres Falles versteht, sondern auch in der Lage ist, Ihre Interessen zu wahren und Sie durch diese schwierige Zeit zu begleiten.

Schritt 1: Ermitteln Sie Ihren Bedarf

Bestimmen Sie, welche spezifische Rechtsberatung Sie als scheidender Unternehmer benötigen. Dies kann die Aufteilung des Unternehmens, die Aufteilung des Eigentums, die Beendigung von Verträgen usw. betreffen.

Schritt 2: Sehen Sie sich die Website von SPEE Rechtsanwälte & Mediation an

Besuchen Sie die Website http://www.spee-advocaten.nl und sehen Sie sich die Profile, Spezialisierungen, Erfahrungen und Erfahrungsberichte früherer Mandanten an. Sehen Sie sich die Informationen über unsere Anwälte an. Schauen Sie sich den Hintergrund und die Erfahrung jedes einzelnen an, und Sie werden sehen, dass wir die richtigen Spezialisten haben. Besonders für Unternehmer ist die Kombination unserer Spezialisten für Familienrecht und Gesellschaftsrecht ein großer Vorteil.

Schritt 3: Nehmen Sie Kontakt auf

Nutzen Sie die Kontaktinformationen auf der Website, um einen Termin für ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren.

Schritt 4: Bereiten Sie sich auf das Gespräch vor

Erstellen Sie eine Liste mit Fragen und stellen Sie sicher, dass Sie für das Gespräch mit dem Anwalt möglichst viele relevante Unterlagen und Informationen zur Hand haben.

Schritt 5: Besprechen Sie Ihren Fall

Besprechen Sie während des Termins Ihre Situation mit uns. Stellen Sie Fragen, teilen Sie uns Details mit und hören Sie sich unsere Ratschläge an. Stellen Sie fest, ob es bei Ihnen Klick macht und ob wir Ihren Fall gut verstehen. Wir werden uns Ihre Geschichte aktiv anhören, die Unternehmensstruktur sowie die beteiligten Parteien und die Art der Scheidung ermitteln und verstehen. Wir sind zuversichtlich, dass Sie nach dem ersten Treffen zu dem Schluss kommen werden, dass unsere Kanzlei die beste Wahl für Ihren Fall ist. Wenn Sie mit dem Anwalt und dem von uns vorgeschlagenen Plan zufrieden sind, entscheiden Sie sich für eine Zusammenarbeit mit uns.

Schritt 6: Der Auftrag

Nachdem Sie uns den Auftrag erteilt haben, bitten wir Sie um alle relevanten Unterlagen, die Ihre private Situation und Ihr Unternehmen betreffen, wie z. B. Verträge, Jahresabschlüsse, Eigentumsverhältnisse und alle anderen Daten und Dokumente, die für die Scheidung relevant sein könnten. Wir analysieren die zur Verfügung gestellten Unterlagen und beurteilen auf der Grundlage des Besprochenen und der vorhandenen Unterlagen Ihre Rechtsposition als scheidungswilliger Unternehmer. Es werden mögliche Risiken, Interessenkonflikte und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Verschiedene Strategien und Optionen werden mit dem scheidenden Unternehmer besprochen. Wir erläutern die möglichen Wege, wie z. B. Verhandlung, Mediation, einvernehmliche Scheidung oder Gerichtsverfahren, und erörtern die Vor- und Nachteile eines jeden Weges. Gemeinsam ermitteln wir, welche Fragen Sie als scheidender Unternehmer bedenken müssen. Denken Sie an Partner- und/oder Kindesunterhalt, die Betreuungsregelung für die Kinder und einen Elternschaftsplan. Wie sieht es aber auch mit der Aufteilung des Hauses oder anderer Immobilien aus? Was geschieht mit den Rentenansprüchen? Und vor allem: Ihr Unternehmen.

Schritt 7: Eine Bestandsaufnahme des Unternehmens

Wenn Sie und Ihr Partner eine offene Handelsgesellschaft (vof) haben, sind der Wert und das Vermögen des Unternehmens in der Regel teilungsfähig. Häufig wird eine vof aus steuerlichen Gründen gegründet, wenn es sich um eine "Ehemann-Ehefrau-Firma" handelt. Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir die Möglichkeiten, die vof aufzulösen oder in ein Einzelunternehmen umzuwandeln, oder aber die vof fortzuführen.

Oder haben Sie tatsächlich eine Einzelfirma? Auch dann spielt das Unternehmen eine Rolle bei der Aufteilung, es sei denn, Sie haben es in Ihrem Ehevertrag ausgeschlossen. Nach der Standardregelung hat Ihr Partner Anspruch auf die Hälfte des Wertes des Unternehmens, es sei denn, in einem Ehevertrag wurde etwas anderes vereinbart oder Sie haben nach dem 1. Januar 2018 in beschränkter Gütergemeinschaft geheiratet.

Vielleicht besitzen Sie sogar Anteile an einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (bv)? Wenn ja, können die Anteile an dieser BV bei der Aufteilung nach der Scheidung oder bei der Regelung von Eheverträgen eine Rolle spielen. Der Wert der Anteile muss bestimmt werden. Wenn Ihr Partner wie Sie auch Anteilseigner der BV ist und er/sie auf diese Anteile verzichten möchte oder wenn Sie die Anteile übernehmen möchten, sollten diese Anteile zunächst Ihnen und den anderen Mitgesellschaftern angeboten werden. Es sei denn, die Satzung der bv sieht etwas anderes vor. Für die Übertragung von Geschäftsanteilen ist eine notarielle Urkunde erforderlich, auch nach einer Scheidung. Viele Menschen vergessen gerade bei der Scheidung, dies über eine notarielle Urkunde zu regeln. Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir, wie Sie am besten mit den Anteilen Ihrer BV nach der Scheidung umgehen und was genau zu tun ist. .

Schritt 8: der Weg

Wir führen die Verhandlungen in Ihrem Namen als scheidender Unternehmer und informieren Sie regelmäßig über die Fortschritte und Entwicklungen in Ihrem Fall. Wir streben stets eine Lösung an, die Ihre Interessen als scheidender Unternehmer fördert. Werden Vereinbarungen getroffen, unterstützen wir Sie als scheidenden Unternehmer bei deren Umsetzung, einschließlich der Erstellung rechtsverbindlicher Verträge, um deren Einhaltung zu fördern.

Führen Beratungen und Verhandlungen nicht zu verbindlichen Vereinbarungen oder scheint ein Gerichtsverfahren unausweichlich, bereiten wir Sie auf den Prozess vor. Wir vertreten Sie vor Gericht, argumentieren Ihren Fall und legen alle relevanten Beweise und Argumente zugunsten Ihrer Interessen vor.

Schritt 9: Nachbetreuung und Follow-up

Wir betreuen Sie als scheidenden Unternehmer nach Abschluss des Scheidungsverfahrens, indem wir sicherstellen, dass alle rechtlichen Aspekte korrekt gehandhabt und alle weiteren Schritte, wie z. B. Übertragungen oder Folgemaßnahmen, durchgeführt werden.

In dieser komplexen und emotionalen Zeit bei Scheidungen mit unternehmerischer Komponente steht Ihnen unser Team von erfahrenen Anwälten zur Seite. Bei SPEE Lawyers & Mediation verstehen wir die besonderen Herausforderungen, denen sich scheidende Unternehmer gegenübersehen. Wir bemühen uns um rechtliche Lösungen, die nicht nur eine solide Grundlage für eine neue Phase in Ihrem Privatleben schaffen, sondern auch und vor allem Ihre geschäftlichen Interessen schützen. Mit fachkundiger Beratung durch Fachanwälte für Familienrecht und Fachanwälte für Gesellschaftsrecht, einer engagierten Vertretung und der Konzentration auf Ihre spezifischen Bedürfnisse helfen wir Ihnen, diese Übergangsphase so reibungslos wie möglich zu bewältigen. Kontaktieren Sie unsere Fachanwältin für Familienrecht Angelique van den Eshoff noch heute für ein vertrauliches Gespräch.

SPEE advocaten & mediation Maastricht

Suche

Aktuelle Artikel