SPEE Advocaten & Mediation - Mediation - 5354

Mediation / Konflikt-Vermittlung

SPEE advocaten & mediation Maastricht

Die Mediatorin
.
Seit 2012 bin ich, Monique Spee, mit großer Leidenschaft und aus Überzeugung neben Rechtsanwältin auch Mediatorin. Als solche bin ich im niederländischen Mediatorenverzeichnis („MfN“) eingetragen (zertifiziert) und Mitglied des niederländischen Mediatorenbunds („Mediatorsfederatie Nederland“). Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass Menschen und Unternehmen oft ein gutes Gespräch und Konfliktlösung oder die Vorbeugung von Konflikten mehr helfen als ein Gerichtsverfahren. In meiner Eigenschaft als Mediatorin bringe ich Parteien mit einem geschäftlichen oder persönlichen Konflikt wieder miteinander ins Gespräch und stelle Fragen, bis die zugrunde liegenden Motive an die Oberfläche treten, wodurch Bewegung in die Sache kommt und (oft auch) Verständnis entsteht, was oft zu einer Lösung führt.
.
Wenn das Problem eine tiefere (systemische) Ursache zu haben scheint, lasse ich mich bei meiner Vermittlung zudem gerne von Pferden mit ihrer unverfälschten, unendlichen Weisheit und ihrem angeborenen Gefühl für die zugrunde liegende Dynamik unterstützen.
.
Mein Stil als Mediatorin lässt sich als direktiv, zielgerichtet und lösungsorientiert beschreiben und ich schaffe für die Parteien zudem gerne eine Atmosphäre der Sicherheit und Gleichwertigkeit, wodurch stockende Kommunikation wieder in Gang gebracht wird und sich die Parteien mit meiner Begleitung in Richtung möglicher Lösungen bewegen können.
.
Wann ist Mediation der richtige Weg?
.
Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, wenn ein (drohender) Arbeitskonflikt oder eine Rechtsstreitigkeit über Arbeits(-un-)fähigkeit eines Arbeitnehmers vorliegt oder wenn der Betriebsarzt Mediation verordnet hat. Sie können sich aber auch an mich wenden, wenn Sie eine Rechtsstreitigkeit mit Ihrem/Ihren Aktionär(en), (Mit-)Geschäftsführer(n) oder Gesellschaftern haben, aber zum Beispiel auch, wenn eine Diskussion über den Verkauf eines (Sport-)Pferdes entstanden ist. Das sind nur einige Beispiele für Mediationen, die ich anbiete. Nehmen Sie auch gerne Kontakt mit mir auf, wenn Ihr Problem hier nicht genannt wurde, vielleicht kann ich Ihnen trotzdem helfen.
.
National und international
.
Darüber hinaus verfüge ich über viel Erfahrung mit Mediationen mit internationalen Aspekten wie bei Arbeitskonflikten in internationalen Konzernen oder niederländischen Unternehmen mit Arbeitnehmern unterschiedlicher Nationalität. Die Mediationsgespräche können auch auf Deutsch oder Englisch geführt werden.
.
Wie funktioniert Mediation?
.
Bei privaten oder geschäftlichen Problemen mit einer Person oder einem Unternehmen, die von den Beteiligten nicht selbst gelöst werden können, kann Mediation hilfreich sein. Dies ist oft weniger drastisch als der Gang vor Gericht. Darüber hinaus kann Mediation Zeit und Geld sparen, weil eine Mediation viel schneller ist und – unter anderem dadurch – viel weniger kostenintensiv ist. Bei der Mediation arbeiten die Beteiligten nämlich selbst ausgehend von den zugrunde liegenden gemeinsamen Interessen an einer Lösung. Der Mediator bietet fachkundige Unterstützung. Mediation führt in vielen Fällen zu einer Lösung.
.
Der Mediator ist ein Experte für die Begleitung von Verhandlungen, geht dabei aber nicht von Standpunkten aus, sondern von den Interessen. Der Mediator ist ausgebildet, um diese Interessen – mithilfe bestimmter Techniken – an die Oberfläche zu bringen. Dasselbe gilt für eventuelle zugrunde liegende Hindernisse. Der Mediator urteilt nicht, sondern hilft, eine Lösung zu finden. Er ist unabhängig. Beide Parteien müssen Vertrauen in den Mediator haben.
.
Freiwilligkeit und Geheimhaltung
.
Die Teilnahme an der Mediation ist freiwillig, aber nicht unverbindlich. Die Parteien müssen bereit sein, gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten. Alle Teilnehmer an der Mediation müssen mit dem Inhalt der Mediation und eventueller Verhandlungen vertraulich umgehen. Dies sorgt für Sicherheit und Vertrauen, was nötig ist, um festgefahrene Streitigkeiten oder Kommunikation wieder in Bewegung zu bekommen.

SPEE advocaten & mediation Maastricht

Mediation mit Pferden

SPEE advocaten & mediation Maastricht

Die Rolle der Pferde in der Mediation
.
Aufgrund meiner Leidenschaft für Pferde und meines Glaubens an Konfliktlösung durch Mediation setze ich in manchen Fällen in meinen Mediationsverfahren Pferde ein. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen und zertifizierten Pferdecoach. Pferde spiegeln die (unbewusste) Ausstrahlung von Menschen und reagieren nicht auf rationale Denkprozesse. Die Mediationsteilnehmer sehen, welches Bild ihnen das Pferd zeigt, und spüren die Energie. Dadurch erhalten sie selbst Einblick in ihre eigene Situation, die sie (unbewusst) bereits wahrgenommen haben. Dies schafft den Raum und die Freiheit, die Situation mit anderen Augen zu betrachten und anders damit umzugehen. In weiterer Folge entsteht dadurch auch Raum für die Konfliktlösung.
.
Wie erwähnt, geht es bei Mediation um die zugrunde liegenden Interessen der Parteien, aber auch um die zugrunde liegenden Hindernisse (Gefühle oder Überzeugungen, Irritationen, alte Wunden), wodurch ein Konflikt für die Betroffenen zunächst als unlösbar erscheint und sie daher den Gang vor Gericht in Erwägung ziehen.
.
Pferde spiegeln die (unbewusste) Ausstrahlung von Menschen und reagieren nicht auf rationale Denkprozesse. Nehmen wir als Beispiel eine Mediation zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einem Arbeitskonflikt: Wenn der Arbeitnehmer ‚denkt‘, dass er gerne eine Führungsrolle übernehmen würde, aber ‚im Inneren‘ noch etwas zögerlich ist, reagiert das Pferd auf dieses zögerliche Gefühl (Angst). Das Pferd zeigt dann ein Bild von Angst oder Unruhe, wodurch die Beteiligten mit der Übersetzung durch den Pferdecoach/Mediator Einblick in die Ursache für ihre Situation bekommen. Dann wird auch klar, woher das unruhige Gefühl kommt. Dadurch können die Beteiligten konkrete Schritte in die von ihnen auch gefühlsmäßig gewünschte Richtung setzen und es wird Verständnis für und Einblick in die eigenen zugrunde liegenden Interessen, Gefühle und Hindernisse oder Blockaden, die der Lösung des Konflikts zuvor im Weg standen, sowie jene des Gegenübers geschaffen.
.
Zudem zeigt ein Pferd bei einer Mediationseinheit, wo und bei wem es die meiste ‚Energie‘ gibt, ohne dass darüber ein Werturteil (positiv/negativ) gefällt wird. Der Pferdecoach/Mediator begleitet das Ganze ohne viel zu sprechen. Die Mediationsteilnehmer sehen, welches Bild ihnen das Pferd zeigt, und spüren die Energie. Dadurch erhalten sie selbst Einblick in ihre eigene Situation, die sie (unbewusst) bereits wahrgenommen haben. Dies schafft den Raum und die Freiheit, die Situation mit anderen Augen zu betrachten und anders damit umzugehen. In weiterer Folge entsteht dadurch auch Raum für die Konfliktlösung.
.
Mediation mit der Hilfe von Pferden löst bei den Menschen viel aus, weil Pferde auf eine vorurteilsfreie Art klar Situationen und Verhältnisse aufzeigen. Dies gibt den Beteiligten oft eine Bestätigung dessen, was jeder unbewusst oft schon lange ‚weiß‘. In der Regel wird dies als konfrontierend, aber auch als äußerst effektiv erlebt.
.
Qualitätssicherung/MfN
.
Weitere Informationen über Mediation, Qualitätssicherung und die geltenden Vorschriften finden Sie auf der Website des niederländischen Mediatorenbunds (www.mfnregister.nl). Jeder eingetragene MfN-Mediator, auch ich, führt seine Tätigkeiten entsprechend den Regeln des niederländischen Mediatorenbunds durch. Einige Grundprinzipien der Mediation sind Freiwilligkeit, Entschlossenheit und Geheimhaltung.