Suche
Close this search box.
SPEE advocaten & mediation Maastricht

Meine aktuelle Beiträge:

Wettbewerbsklausel durch Karrieresprung des Arbeitnehmers außer Kraft gesetzt?
Berechnung des Übergangsgeldes: Welche Lohnbestandteile zählen?
Wann darf ein Arbeitgeber mit seinem Arbeitnehmer eine Rückzahlungsvereinbarung für Studienkosten treffen?

MR. MONIQUE J.E. SPEE

Rechtsanwältin & Mediatorin

SPEE advocaten & mediation Maastricht

Mein Name ist Monique Spee, ich bin die Gründerin und Inhaberin von SPEE advocaten & mediation mit Sitz in Maastricht und am Flughafen Maastricht. Als Rechtsanwältin und Mediatorin habe ich mich auf Arbeitsrecht und die Beratung und Unterstützung von Privatpersonen sowie Unternehmen in verschiedenen zivilrechtlichen Angelegenheiten spezialisiert. Neben Rechtsanwältin und Mediatorin bin ich auch Unternehmerin und betrachte es als Herausforderung, vor diesem Hintergrund und mit dieser Erfahrung anderen Unternehmern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, auch wenn es um andere geschäftliche Angelegenheiten geht.
.
Unsere Kanzlei ist seit jeher auf Arbeitsrecht fokussiert und hat sich auch auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts und der Beratung von Unternehmen und Privatpersonen ihre Sporen verdient. Ich berate auch gerne über (kollektive) Kündigungen, Reorganisationen und Übernahmen, die Position des (satzungsmäßigen) Geschäftsführers, Arbeitskonflikte, Arbeitsbedingungen, Arbeitsunfälle, Arbeitsunfähigkeit und grenzüberschreitendes Arbeitsrecht, aber auch in diversen schuldrechtlichen Angelegenheiten können Sie sich an mich wenden.
.
Als Pferdebesitzerin und Dressurreiterin habe ich zudem eine besondere Affinität zum Pferderecht, daher sind Sie bei mir richtig, wenn Sie diesbezüglich Beratung wünschen und mehr über die Rechte und Pflichten beim Kauf und Verkauf von Pferden, der Erstellung von Verträgen und Ähnlichem wissen möchten.
.
Mein persönlicher Stil ist durch eine praktische, analytische und lösungsorientierte Vorgehensweise und ein stark entwickeltes Gerechtigkeitsgefühl gekennzeichnet und ich beachte auch immer die zugrunde liegenden Beziehungen und die handelnden Persönlichkeiten.
.
Ich bin seit 1998 Rechtsanwältin und seit 2012 als Mediatorin im niederländischen Mediatorenverzeichnis („MfN“) eingetragen (zertifiziert) sowie Mitglied des niederländischen Mediatorenbunds („Mediatorsfederatie Nederland“). Manchmal helfen ein guter Dialog und Konfliktlösung oder die Vorbeugung von Konflikten den Menschen privat oder beruflich mehr als ein Gerichtsverfahren. In meiner Eigenschaft als Mediatorin bringe ich Parteien mit einem geschäftlichen oder persönlichen Konflikt wieder miteinander ins Gespräch, was oft zu einer Lösung führt. Wenn das Problem eine tiefere Ursache zu haben scheint, lasse ich mich bei meiner Vermittlung gerne von Pferden mit ihrer unverfälschten, unendlichen Weisheit und ihrem angeborenen Gefühl für die zugrunde liegende Dynamik unterstützen.
.
Ich stehe Ihnen sowohl für Rechtsvertretung und Beratung als auch für Vermittlung/Mediation zur Verfügung. Wenn Sie nicht wissen, was das Beste für Sie oder Ihr Unternehmen bzw. Team ist, helfe ich Ihnen selbstverständlich gerne bei dieser Entscheidung. Kein Problem ist schließlich genau wie das andere. Meine Einstellung ist, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt.
.
Wenn eine Rechtsstreitigkeit oder Mediation einen internationalen Charakter hat oder die Beteiligten aus verschiedenen Ländern stammen, kann ich Ihnen meine Dienstleistungen auch auf Deutsch oder Englisch anbieten.

 

Ich bin im Rechtsgebietsverzeichnis der niederländischen Anwaltskammer („Nederlandse Orde van Advocaten“) für die folgenden Rechtsgebiete eingetragen:

  • Arbeitsrecht;
  • Schuldrecht.

 

Diese Eintragung verpflichtet mich, jedes Kalenderjahr entsprechend den Vorgaben der niederländischen Anwaltskammer 10 Fortbildungspunkte für jedes eingetragene Rechtsgebiet zu erreichen.

Meine aktuelle Beiträge:

Wettbewerbsklausel durch Karrieresprung des Arbeitnehmers außer Kraft gesetzt?
Berechnung des Übergangsgeldes: Welche Lohnbestandteile zählen?
Wann darf ein Arbeitgeber mit seinem Arbeitnehmer eine Rückzahlungsvereinbarung für Studienkosten treffen?